Tiefdruckgebiet 2: “Ein Konzert für zwölf getunte Autos.”

Beim Ars Electronica Festival 2012 in Linz hatte ich am 2.9.2012 die Gelegenheit, meine Freunde Anselm und Carl (HEAVYLISTENING, Twitter) bei ihrem Kunstprojekt Tiefdruckgebiet 2 zu filmen — einem ganz außerordentlichen Sound-Kunstwerk, oder besser: einer Sound Performance mit getunten Autos.

(Wichtig für das Ansehen: Kopfhörer anschließen, oder starke Basslautsprecher. Über kleine Notebook-Speaker lassen sich die Töne nicht hören!)

12 mit Subwoofern ausgestattete Autos spielen — gesteuert von Anselm und Carl — jeweils nur einen einzigen extrem tiefen Sinuston ab. Da aber jedes der Autos einen anderen Ton abspielt, können sie aus der Kombination dieser supertiefen Frequenzen Tonfolgen und Rhythmen modellieren, die allein durch die Überlagerungen der verschiedenen Töne entstehen. Und diese tieffrequenten Tonüberlagerungen und Verwerfungen haben auf das reichlich anwesende Publikum großen Eindruck gemacht — wie man im Film sehen kann.

Die beiden waren übrigens dazu auch mit ihren Projekten Tweetscapes und WOW bei dem Festival vertreten. Ich weiß nicht, ob es das überhaupt je schon mal gab, dass Künstler bei derselben Ars Electronica mit drei separaten Projekten vertreten waren (wenn sie nicht mit einer speziellen Ausstellung gewürdigt wurden).

Noch keine Kommentare.

Add Comment