Ralph Martin liest aus “EIN AMERIKANER IN BERLIN”

Die folgende Lesung kann ich auf jeden Fall guten Gewissens empfehlen – ich
habe Ralph schon häufiger von seinen Erlebnissen erzählen gehört, es ist
immer sehr unterhaltsam:

 Lustig ist es, weil es wahr ist: Ralph Martins Buch EIN AMERIKANER IN
BERLIN (Untertitel: WIE EIN NEW YORKER LERNT, DIE DEUTSCHEN ZU LIEBEN) ist
die wahre Geschichte eines Ex-New Yorkers, der nach Berlin zieht, sich
niederlässt und erleben muss, wie seine Amerikanischen Vorurteile durch
deutsche Seltsamkeiten ersetzt werden. Zehn Kapitel voll mit Kulturschock
und Unglücksfällen, in denen das gesamte Spektrum abgedeckt wird – von
deutschen Romantikregeln über die Liebe zu Aldi bis hin zu der Erfahrung,
der einzige englischsprachige Vater in der örtlichen Kita zu sein (und wie
es sich anfühlt, von einer rauflustigen Horde deutscher Vorschüler ein
Kasperletheater vor den Kopf zu bekommen).

 Das Buch erscheint am 24. August (Montag). Am Abend gibt es um 20:30 h eine
Party zur Vorstellung des Buches, inklusive kurzer Lesung, im St. Georges
Book Shop (Wörther Str. 27, Prenzlauer Berg, Berlin). Mehr über den Autor:
http://www.ralphmartinwrites.com

 Das Buch erscheint auf deutsch, an diesem Abend wird Ralph aber auf englisch
lesen.

Noch keine Kommentare.

Add Comment