Laut gelacht. Mehrfach.

Peter Glaser auf der re:publica:

“Das derzeitige Referenzsystem für computergestütztes Durcheinander ist Facebook. Ziel der Entwicklung ist es, die Unübersichtlichkeit zu universalisieren. Jeder soll alles von überall aus durcheinanderbringen können.”

Noch keine Kommentare.

Add Comment