Du bist ein mittelalter weißer männlicher Deutscher und Dein Leben steht Kopf.

Geboren wurdest Du in “Westdeutschland” und zu einer Zeit, als die Welt eine klare einfach Ordnung hatte:

Die Guten sind im Westen, die Bösen sind im Osten.

Marktwirtschaft ist das bessere Prinzip, bei dem so gut wie alle auf ihre Kosten kommen.

Der Mann macht Karriere und die Frau kümmert sich um die Kinder.

Wenn eine Frau doch mal Karriere machen will, dann soll sie doch — sie hält ja keiner davon ab.

Als Deutscher ist man nicht Rassist, aber ab und zu darf es schon mal ein putziger Spruch oder Witz über Neger oder Frauen oder anderes “Gedöns” sein — bei einem Glas Bier oder sieben, mit den Kumpels in der Kneipe.

Solange der BMW, Mercedes, Audi, Volkswagen halbwegs aktuell ist und sauber gewaschen vor dem Haus steht und der Rasen gemäht ist, hast Du Deinen Teil dazu beigetragen, dass Deine Familie ansehnlich dasteht in der Nachbarschaft.

Die Grünen kamen als Nervensägen in die Parlamente, aber die sind jetzt nicht mehr wichtig, denn die haben ja das Dosenpfand durchgedrückt und die Autos haben alle Katalysatoren, wir sind doch jetzt in Deutschland alle umweltfreudlich, was soll das also noch?

Deutschland ist das Land der Ingenieure, wir sind hier gut aufgestellt für die Zukunft, wir erfinden die Zukunft mit.

Wir sind der Exportweltmeister.

Um Europa kümmern sich unsere Politiker, ist schon nett, dass man mit demselben Geld auch in Italien im Urlaub einkaufen kann, offene Grenzen und so, aber mal ganz im Ernst: wie wichtig ist das ganze Getue um Europa denn?

Als Fremdsprache sollte man schon Englisch können. Der Rest ist nicht wichtig.

Zusammenfassend: wir machen hier doch alles richtig und in der Politik brauchen wir daher vor allem eine ruhige Hand. Soll schön alles weitergehen wir bisher, wir brauchen niemanden, der das Boot ins Schlingern bringt.

Well guess what.

Nichts von dem, was da oben steht, ist wahr. Nicht ein einziger dieser Sätze hat heute noch Geltung. Es ist alles anders. Die Welt, in der Du aufgewachsen bist, existiert nicht mehr, sie ist schon lange zuende.

Und was ist Deine Antwort? Du gründest Parteien wie die AfD, applaudierst ewig gestrigen Kommentatoren in den “Printqualitätsmedien” und schaust ansonsten treudoof dabei zu, wir Angela Merkel das Land in die absolute Apolitisierung geleitet?

Ganz im Ernst, Du bist doch nicht mehr ganz bei Trost. Zieh’ den Kopf aus dem Arsch und fang’ an zu erkennen, dass die Welt eine andere ist, dass Du ein anderer werden musst, und dass es damit möglichst schnell gehen muss.

Und lass’ Deine Frau endlich Karriere machen, anstatt Dich mit dem Plazebo-Argument des einen dürftigen Monats Elternzeit aus der Affäre zu ziehen.

===

Notiz des Autors: ich war selbst der oben beschriebene und habe in den letzten zehn Jahren diese Wandlung durchgemacht. Glaube ich. Hoffe ich.

Kommentare

  1. Mann, werd mal Realist.
    Schau dich mal um, Frauen machen längst Alles was sie wollen und machen dumme Machosprüche über Männer. Aber das willste nicht sehen, denn Du bist ja ein “Neuer Mann” der bis zu Selbstaufgabe sich den Regeln der Frauenquotenforderern unterwirft. Selbstverständlich nur da wo es nicht dreckig ist.

  2. Ich werde mich immer fragen wie Menschen hoffen, mit Texten wie diesen irgendjemanden zu erreichen, der nicht schon ihrer Meinung ist.

Add Comment