Drei gute Anti-ACTA-Sachen: Protestmailer, Cory Doctorow und Prof. Dr. Dirk Heckmann.

Bei BoingBoing schreibt Cory Doctorow nochmal ein flammendes Playdoyer gegen ACTA, gegen Hinterzimmerabkommen, gegen Mauscheln und undemokratische unsichtbare Lobbyeinflüsse von wenigen Kulturkonzernen, die ihre Pfründe sichern wollen, zum Schaden der Mehrheit.

Einen etwas weniger lauten aber nicht weniger kritischen Text gegen ACTA gibt’s bei Legal Tribune Online, von Prof. Dr. Dirk Heckmann, Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht sowie Leiter der Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik an der Universität Passau.

Dazu habe ich über BoingBoing das untenstehende Protestmailer-Formular gefunden, bei killacta.org: “For European users, this form will email every MEP with a known email address.” Das vielleicht stärkste Argument für jeden Politiker: Ihr dürfte nicht für eine Sache stimmen, die Euch anschließend die Möglichkeit zur Einflussnahme aus der Hand nimmt. Hier der Text, der im Formular voreingetragen ist:

“I urge you to vote no on ACTA and to communicate its severe problems to your colleagues. ACTA’s vague language locks us into obsolete copyright and patent laws, preventing democracies from updating their laws to unlock new economic and social opportunities. It criminalizes harmless remixes by ordinary users if they achieve ‘a commercial scale’ (art 2.14.1) which many amateur videos do on sites like Youtube. And it criminalizes legitimate websites by making them responsible for user behavior (‘aiding and abetting’ art 2.14.4). Worse, it permanently bypasses the democratic process by empowering the ‘ACTA Committee’ to ‘propose amendments to [ACTA]‘ without your approval. (art 6.4) In other words, it’s impossible to know what you’re voting for. The global movement against the US law SOPA showed that internet freedom is a crucial issue which belongs in the legislative process of each country. You should view ACTA as an attempt by a handful of companies to circumvent the democratic process, and you should vote against it.Thank you. Please reply if you have any questions.”

Stop ACTA & TPP: Sagt Euren Politikern: NIEMALS dürfte Ihr geheime Handelsabkommen dafür verwenden, mit dem Internet rumzuspielen. Unser aller Freiheut hängt davon ab!

[Update: habe den Mailercode hier wieder rausgenommen, weil’s bei mir auf Anhieb nicht funktioniert hat und ich jetzt keine Zeit habe, den Fehler zu suchen. Bitte bei BoingBoing ausfüllen, oder selbst einbauen.]
Noch keine Kommentare.

Add Comment